Gefühle als Pferde

„Wenn wir uns vorstellen, dass Gefühle Pferde sind, sitzen „normale“ Menschen auf einem eher ruhig reagierenden Pferd. Menschen mit BPS hingegen sitzen auf einem arabischen Vollbluthengst. Er ist hochsensibel, geht leicht durch, hat ein starkes Temperament und ist nur schwer wieder zu bändigen. Das bedeutet, dass ein Araberhengst besondere Fähigkeiten erfordert, wenn man ihn reiten will, ohne abgeworfen zu werden. Dabei ist ein Araberhengst ein besonderes Pferd, wenn man gut reiten kann.“

(Da bin ich gerade zufällig drüber gestolpert, mir gefällt die Beschreibung, vor allem da sie nicht nur die negativen Seiten betont. Wollte das nur fix hierlassen.)

Quelle: DBT Netzwerk

3 Kommentare zu „Gefühle als Pferde

  1. Der Vergleich ist wirklich passend. Es war anfangs auch so für mich. Und ich mag Pferde nicht einmal. Nun ist besser und schlimmer zugleich. Nach drei Jahren angewandter DBT merke ich, dass mein Sein als Borderlinerin sich wandelt in eine traumatisierte Histrionikerin. Verdammte Axt. Das macht es mir aber einem Punkt leichter. Ich kann meine Gefühle nun raus lassen. Das konnte ich früher nie. Blöd nur wenn ein Mensch in der Nähe ist. Doch mit dem Araber druchzudrehen in der freien Steppe, alls raus zu lassen, ohne das es Jemand sieht, das ist wunderbar. Vielleicht ist es wirklich möglich reiten zu lernen, denn meist geht der Hengst ja druch, weil etwas übersehen wurde und missachtet wurde.
    Dein Blog ist wirklich sehr interessant und spannend. Und dabei so anders geschrieben, als ich es von den anderen BLoggern mit Kopfmacken kenne.
    Herzlichst die Kopfmacken Alice

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, wenn das Pferd dann durchgeht … ich kann ja tatsächlich reiten und weiß daher auch was das ein Gefühl auf dem Pferd ist. 😀 Ich liebe das auch sehr, meine Gefühle kontrolliert unkontrolliert laufen zu lassen, natürlich nur unter Laborbedingungen.

      Dankeschön, ich bin schon recht chaotisch und sprunghaft, das merkt man übelst hier in dem Blog. Ansonsten, ich versuche mich zu verstehen. Rätsel fesseln mich, das ist auch der Grund warum ich einen Therapeuten suche … ich will Antworten und alleine bekomme ich die nicht. Ich denke, das man das schon an meinem Geschreibsel merkt. Naja, der Fragenkatalog ist noch lang und ständig werden Antworten und sogar ersetzt oder gelöscht. Ein ständiger Prozess … so lange es unter’m Strich vorwärts geht, bin ich jedoch zufrieden.

      Danke für deinen Kommentar. Ich wünsche dir ganz viel Selbsterkenntnis und einen Blick für die Kleinigkeiten, die man sonst, wie du auch sagtest, übersieht. Mit genug Übung werden wir bestimmt, mit der Zeit, zu erstklassigen Reitern, die auch wissen wie man richtig fällt und keine Angst davor haben direkt wieder aufzusteigen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ach so du kannst reiten, dann weißt du ja genau was ich meine. Ich kann das nur mit dem Drahtesel 🙂 Doch früher mit dem Auto ging es mir so. Ja man merkt, dass du noch am Anfang deines Rätsels stehst. Das macht es so interessant. Ich musste viel an mich denken, wie sehr ich eine Person war, die ich selbst nicht verstand. Man hört nie auf neue Fragen zu entdecken, irgendwie. Und ja danke fürs Folgen und deine guten Wünsche 🙂 Ich drück dir die Daumen, dass du Antworten findest und Fragen, die dir helfen 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s