Niemals Googlen …

… du deine Symptome sollst. Nun ja, zum Arzt muss ich definitiv. Da führt echt kein Weg drum herum. Ist schon leicht ambivalent wenn man als Lebensmüder zum Arzt geht, irgendwie. Aber, mal ganz ehrlich, das es für den Körper ziemlich ungesund ist, mehrere Tage und Nächte am Stück, sitzend, draußen auf dem Balkon, voll mit Speed und drei Schachteln Kippen pro Tag rauchend zu verbringen … und das über einen Zeitraum von drei Monaten, ist mir schon irgendwo klar. Was ich mir damit angetan habe werde ich wohl dann demnächst erfahren.

Nein, ich gehe hier nicht von Doktor Google aus, ich muss nur mal auf meinen Körper hören. Die geschwollenen Füße, bis vor einer Weile noch, die Schmerzen in den Unterschenkeln, der Druck auf dem Brustkorb, der chronische Husten mit teilweise einem Mund-voll Schleim, die Atemnot bei Anstrengung, die generelle Schwäche, die Schmerzen nach dem Husten kombiniert mit Atemnot. Eigentlich habe ich das doch ganz gut überlebt, denke ich. Ich gehe am Montag zum Arzt. Vorher ist tanzen angesagt, das lasse ich mir nicht nehmen. Okay, letzte Woche im Shadow war grenzwertig … hatte nach dem tanzen, falsch geatmet, echt böse Atemnot, meine kurz-vor-ich-ersticke-Atemnot.

Ich kenne die ja, habe ein gelähmtes Stimmband. Verschlucken mit Hustenkrämpfen und Erstickungsanfällen sind mir nicht fremd. Da lernt man, was Selbstbeherrschung ist und was man mit dem Kopf alles machen kann. Einatmen bedeutet Hustenanfall (der Sauerstoff verschwendet), nicht einatmen bedeutet Atemnot/Panik/Ohnmacht. Da ist ein gesunder Mittelweg gefragt mit einer ziemlich üblen geistigen Anstrengung um da ruhig zu bleiben. Ich schramme da immer ganz knapp an ernsthaften Todesängsten vorbei und die Panik hält sich, meistens, in Grenzen. Meine Umwelt ist meistens viel panischer. Bisher bin ich aber noch nicht deswegen umgekippt.

Außerdem wollte ich ja eh aufhören zu rauchen … wenn ich dann noch einen Grund geliefert bekomme, ist doch praktisch. Aber erst ab Montag.

Ja, ich finde das tasächlich lustig, wirklich. Mich kümmert das herzlich wenig um ehrlich zu sein. Und, ja, ich mache auch nicht gerade gesund weiter. Nun ja, ich schaue das ich die Beine mehr bewege, weniger sitze, ist auch mit den Beinen schon besser als vor einem Monat, da dachte ich, wenn ich stand, das meine Unterschenkel zerreißen, das ist so gut wie weg. Also, ich kümmere mich doch. Aber, wem schreibe ich denn das?!

Mensch … ich habe ja gerade einen neuen Lieblings-Musikinterpreten: Aesthetic Perfection. Meine Fresse haben sich da eine Menge geiler Tracks gesammelt. Im Moment läuft der hier, seit ein paar Stunden, in Dauerschleife: Aesthetic Perfection – Inhuman – Panic Lift Remix … der Track ist … hach … Grinsen von links nach rechts. Musik – gibt doch einfach nichts besseres auf dieser Welt. (Und, ja, der Text ist hier wichtig, das Stück ist mir nicht ohne Grund in den Schoß gefallen.)

Nun denn, irgendwie will ich eine rauchen. Nein, ich habe noch nix gegessen außer ein paar Chips. Ja, vielleicht, später. Im Moment habe ich keinen Hunger. Aber ich trinke Fanta, hat auch Kalorien.

So, bevor meine imaginäre Leserschaft nun noch einen Herzinfarkt bekommt, auf Grund meiner vorbildlichen Lebensführung, sage ich dann lieber mal: bis denne …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s